// Infos über uns // Geschichte

Im Jahr 1989, dachte sich unsere Ober-Hexe Uli mit ein paar Freundinnen ein Kostüm aus.

Es war klar das Venezien und Hexen kombiniert werden sollte.

Image title

Es dauerte nicht lange, dann war der erste Entwurf auch schon fertig.
Somit kann man das Jahr 1989 als das Geburtsjahr der Venezianischen Hexen bezeichnen.

Im Jahr 1993, war man schon zu einer kleinen Gruppe herangewachsen.
Ganze 15 Leute waren wir an unserem ersten offiziellen Umzug und dass mit unseren selbst geschneiderten Kostümen. 

Image title


Image title

Schwarz gefärbte Leintücher, Papierhüte und Plastikmasken waren damals noch angesagt!

Image title

Auch ein kleiner selbstgebauter Handwagen durfte natürlich nicht fehlen. 

Image title

Nach ein paar vergangenen Jahren, entschloss man sich 1997 eine stärkere Zugmaschine und einen größeren Anhänger zu bauen.

Image title

1998 wurden die Kostüme überarbeitet und es kamen mehrere Farben und besseres Material zum Einsatz.

Image title

1999 wurden wir zu einem eingetragener Verein und somit haftete dann stolz „e.V.“ hinter unserem Vereinsnamen!

So starteten wir mit hoher, ansteigender Mitgliederzahl das neue Jahrtausend und die Vorfreude auf 2001 begann…

Image title

Die selbstentworfenen Masken kamen bei den Mitgliedern, wie auch bei dem Puplikum gleichermaßen super an.

Image title

2003 präsentierten wir der Narrengemeinde unser neugestalteter Wagen. Er trug das Motiv der alten Rialto Brücke aus Venedig.

Image title

Bald war der Wagen wieder Vergangenheit und wir  Hexen präsentierten einen neuen Handwagen, der uns bis heute begleitet.In der Zwischenzeit bauten die Venezianischen Hexen einen neuen Wagen.

2008/09 präsentierten wir ihn zum ersten Mal. 

Unseren Bar-Wagen:

Image title

Die Interessengemeinschaft Rastatter Narren wurde am 15.07.2009 von 11 Fasnachtsgruppen mit alemannischem Hintergrund aus Rastatt und den Stadtteilen Niederbühl und Rauental gegründet, wir waren eine davon .......